A bis Z Modellbahnen
 

Der "Schorsch" als Überraschungsmodell von Märklin in H0

Der "Schorsch" als Überraschungsmodell von Märklin in H0

Der „Schorsch“ – ein einzigartiges Unikat der Deutschen Reichsbahn (DR)
 
Eine ungewöhnliche, ja außerordentliche Lebensgeschichte weist die später „Schorsch“ genannte Dampflok 18 314 der Deutschen Reichsbahn (DR) der DDR auf. Einst 1919 in Dienst gestellt als badischer „Edelrenner“ der Reihe „IV h“ übernahm ihn die DRG als 18 314. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs gelangte die Lok im Tausch gegen eine S 3/6 in die Sowjetzone, wo die spätere VES-M Halle dringend eine schnelle Vierzylinder-Verbunddampflok für Versuchsfahrten benötigte. Um noch schneller zu werden, wurde er 1960 mit Reko-Kessel, Teilverkleidung, neuem Führerhaus und Tender sowie einer grünen Lackierung versehen. Das Tüpfelchen auf dem „i“ bildete 1967 die Umrüstung auf Ölhauptfeuerung. Ende 1971 wurde er abgestellt und 1984 in die BRD verkauft. Seit 1986 bildet er als Dauerleihgabe der HEF eines der Glanzstücke im Auto- und Technikmuseum in Sinsheim.

Die Modelle werden in H0 für Märklin Art.-Nr. 39027 und Trix H0 Art.-Nr. 25027 angebogen (Link führt zum Artikel im Shop).

Blätterkatalog (Flyer als PDF)

 

Warenkorb: